Autorin unterwegs in NRW

Durch die verseuchten Jahre sind wir Schreibenden näher zusammengerückt. Wir haben das gemeinsame Schreiben, Co-Working entdeckt oder intensiviert und das Internet genutzt, um trotz großer Entfernung zusammen zu sein. Als Autorin habe ich viele Gleichgesinnte getroffen & kennengelernt. Einige davon sind zu geschätzten und liebgewonnenen Menschen geworden, ein paar zu richtigen Freuden. Doch sind diese Menschen nicht einfach Mal so greifbar. Uns Trennen keine Welten, aber Kilometer und daher bin ich glücklich über die modernen Möglichkeiten. Und doch fehlt da etwas, etwas Reales.

Und so bin ich mit Vorfreude am Sonntagmorgen nach NRW gereist, um mich mit der Schreibgruppe „Die Kraniche“ zu treffen. Seit Sommer bin ich ein Teil dieser kreativen Gruppe. Bei den regelmäßigen Autorentreffen bin ich dank Videotelefonie live dabei. Ja, es ist eine tolle Sache, dass man sich sehen, reden und zusammenarbeiten kann, ohne 200 Kilometer für ein paar wenige Stunden fahren zu müssen. Und doch wurde am Wochenende klar, wie wertvoll es ist, sich persönlich zu sehen. Wie viel da ist, zwischen uns Menschen, was wir nur wahrnehmen, wenn wir uns gegenüberstehen. Danke dafür!
🪶
Meine Reisetasche war auf dem Heimweg viel voller als zuvor. Gefüllt mit frischen Erinnerungen, ungelesenen Büchern, neuen Ideen & Motivation.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s