Blog

10 Tage NaNoWriMo

Es war eine relativ spontane Entscheidung, beim NaNo 21 mitzumachen. Doch so spontan sie auch war, so gut war sie auch. Ich bin froh, dass ich dieses Schreibevent mitmache und mir dafür meine eigenen Ziele gesetzt habe. Denn auch, wenn es für mich sehr gut läuft, ist die Zielsetzung von 50.000 Wörter in einem Monat… Mehr

Hauptberuflich schreiben, aber wie?

Thema: Hauptberuflich schreiben.Das ist die Frage am heutigen #autor_innensonntag. Auf dem Bild seht ihr mich in meinem Arbeits- bzw. Schreibzimmer. Hier entstehen viele Geschichten, manche davon schaffen es vielleicht ganz, ganz weit, andere aber, werden ungelesen in der »Schublade« verschwinden. Keine davon wird mich reich machen, aber alle davon bereichern mich, denn sie sind ein… Mehr

Happy Halloween – Geschichten zum Gruseln

Schon in der Schulzeit hat mich Halloween immer begeistert. Damals machten wir Halloweenübernachtungspartys und sahen heimlich Horrorfilme. Von den Filmen lasse ich mittlerweile die Hände (meine Nerven sind zu schwach geworden), dafür aber schreibe ich gerne gruselige Kurzgeschichten.In welche Bücher ihr eure Nasen stecken müsst, um sie zu lesen, seht ihr auf dem zweiten Bild… Mehr

Mein NaNoRoman und das Setting

✏️ Mein NaNo-Roman 2021 … spielt auf den Malediven. Genauer gesagt: Auf einer kleinen Insel imNorden des Ari Atolls im Indischen Ozean.Und ganz genau gesagt, spielt die GeschichteAuf und rund um die kleine Insel Velidhoo.Auf dem Bild seht ihr mich genau auf dieser Insel sitzen. Damals (2012) schrieb ich noch Textideen für meine Engel auf.… Mehr

Meine Zweifel und ich

Also das mit den Zweifeln ist eine meiner besten Übungen. Es ist genau das, was mich am meisten ausbremst und stolpern lässt. Und diese Zweifel kommen auch mal angesaust, wenn es gerade so richtig gut läuft. Die lauern in den Schatten, in jeder verdammten Ecke, sogar hinter den Bäumen und Hecken, wenn die Sonne scheint.… Mehr

NaNoWriMo – Ich bin dabei

Eines der ersten Dinge, von denen ich gelesen und gehört habe, als ich in mein intensives Autorinnenleben eintauchte, war der NaNoWriMo (Abkürzung: NaNo). Die Idee dieser »Challenge« faszinierte mich und gleichzeitig war mir klar: Das schaffst du nie im Leben. Denk nicht mal drüber nach. Und Jahr für Jahr hatte ich weitere »Ausreden« nicht teilzunehmen.… Mehr

Vom Vermissen & neuer Vorfreude und den Dingen, die gar nicht so schlecht waren

2019 – im Oktober vor der Pandemie, besuchte ich das letzte Mal ein Literaturevent.Erst empfand ich die fehlenden Treffen als traurig, aber nicht dramatisch, denn ich hatte die Vorstellung, dass es schon bald weitergehen würde. Doch als es dann in die zweite Runde ansteuerte, musste ich schon schlucken. Mittlerweile fehlen sie mir alle – diese… Mehr

Autor_innensonntag: Welches Skript würdest du noch einmal schreiben?

»Mein Erstes!«, platze es aus meinen Gedanken heraus, als ich diese Frage las. Selbstverständlich würde ich den Elementenroman noch einmal schreiben, denn in all den Jahren die seither vergangen sind, hat sich mein Schreiben verändert, ich habe mich verändert. Sehr sogar. Ich bin besser geworden in dem, was ich da tue. Viele Jahre Schreibübung und… Mehr

Die Engel dürfen wieder fliegen

Es fühlt sich an wie ein kleiner Neustart. Oder eher wie Anlaufnehmen vor dem Sprung.Ich habe in den letzten langen Monaten sehr viel gezweifelt und mich gefragt: Wozu überhaupt? Wer will mich schon lesen? Gleichzeitig stellte ich mir aber auch die Frage: Was will ich eigentlich? Wo soll das Schreiben mich eigentlich hinführen?Eigentlich weiß ich… Mehr

Autor_innensonntag: Gemeinsam schreiben

Das Schreiben hat den Ruf ein einsames Hobby / ein einsamer Beruf zu sein.Ja, ich bin beim Schreiben allein, aber einsam? Einsam bin ich nicht. Nicht mehr…Ich muss gestehen, dass ich mich eine lange Zeit einsam gefühlt habe. Das hatte verschiedene Gründe, doch zum Glück ist die Phase vorbei. Einiges hat sich verändert. Ich nutze… Mehr

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.