Schreib ABC – E wie …

E wie Exposé

Bei diesem Wort verstecke ich mich gerne ganz schnell unter dem Tisch.
böses Wort. Pfuiii geh weg.

Wozu ein Exposé ?

Ein Exposé hilft insbesondere Verlagen und Agenturen, einen schnellen Überblick zu erhalten. Worum geht es überhaupt im Manuskript?
Ein Exposé dient auch ein wenig als Köder zum Neugierwecken. Aber auch für mich als Autorin ist es hilfreich. Im Grunde ist das Exposé mein roter Faden.
Eine Projektbeschreibung, eine Visitenkarte der Geschichte.

Warum finde ich das Exposé so schlimm?
Tja, fasst mal 300 Seiten Inhalt auf 3 zusammen. Das ist schon fast schmerzhaft. Zumindest, wenn man das Exposé erst schreibt, wenn der Roman fertig ist. Das war bisher meine handhabe und die werde ich in Zukunft ändern.

Ich habe mir vorgenommen, ab sofort erst ein Exposé zu schreiben und danach in die Plotrunde und Schreibphase zu starten. Denn im Grunde ist es nichts anderes, als das, was ich bisher auch getan habe. Lediglich das böse Wort »Exposé« stand nicht als Überschrift in der Datei, sondern »Konzept« oder »Idee«.
Ich glaube, das Thema weckt Ängste in AutorInnen (auch in mir), weil es von Anfang an den Stempel Endboss aufgedrückt bekommt.
Doch meist bemerken wir ja, dass so mancher Endboss nur auf dicke Hose macht und gar nicht unbesiegbar ist.

Oder E wie Erfolg

Was ist Erfolg?
Ganz simpel betrachtet ist Erfolg das positive Ergebnis einer Bemühung.
Doch es ist auch so viel mehr. Zum Beispiel sehen wir es oft als Anerkennung, einen Durchbruch oder Fortschritt an. Erfolg hat oft eine Auswirkung, also eine Folge oder eine Konsequenz. Aber Erfolg ist keineswegs objektiv zu betrachten. Jeder empfindet anders.

Was ist für Erfolg mich persönlich?

»Ich bin darauf gekommen, daß ich nur dann glücklich bin, wenn ich an etwas arbeite, an dem ich Gefallen finde.« John Reed (1887 – 1920)

Glück hat für mich sehr viel mit Erfolg zu tun. Denn Erfolg macht glücklich. Er motiviert und gibt neue Energie. Erfolg war für mich meinen ersten Roman beendet zu haben. Ein »Endprodukt« in den Händen zu halten, etwas, dass ich selbst geschaffen habe. Ein nächster Schritt des Erfolgs war es, etwas zu veröffentlichen. Egal wie winzig dieser Erfolg war. Die eigene Kurzgeschichte gedruckt in einem Heftchen zu sehen war ein Erfolg und hatte einem Effekt, denn ich hatte Blut geleckt. Nach der Kurzgeschichte folgten weitere, dann eine in einer richtigen Anthologie, zwischen Buchdeckeln – was ein großer Erfolg für mein Autorinnenherz. Dann eine Novelle und ein Roman in Kleinverlagen. Ja, kleine Schritte aber für mich große Erfolge.
Erfolge machen Mut weiterzugehen, Ziele in Angriff zu nehmen und dabei spielt die Größe des Erfolgs keine Rolle.

Was ist für dich Erfolg?
Vielleicht einfach glücklich zu sein? Gesund zu sein? Familie und Freunde zu haben? Oder definierst du Erfolg nur oder auch im beruflichen Sinne? Oder ist es, genau wie bei mir so viel mehr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s