Die Engel dürfen wieder fliegen

Es fühlt sich an wie ein kleiner Neustart. Oder eher wie Anlaufnehmen vor dem Sprung.
Ich habe in den letzten langen Monaten sehr viel gezweifelt und mich gefragt: Wozu überhaupt? Wer will mich schon lesen? Gleichzeitig stellte ich mir aber auch die Frage: Was will ich eigentlich? Wo soll das Schreiben mich eigentlich hinführen?
Eigentlich weiß ich das schon lange, doch sind meine Träume und Wünsche utopisch? Aber die Zeit in der ich geschrieben habe, weil es mir Spaß gemacht hat und ich meine Geschichten „nur“ auf Papier bringen wollte, sind einfach vorbei. Ich will schreiben, ja, aber ich will auch gelesen werden!

Und wenn man das will, reicht es nicht nur zu schreiben, man muss jede Menge mehr dafür tun und dazu gehört, was mich betritt, auch eine ordentliche Portion Mut. »Einfach mal machen, könnte ja gut werden«. Dieser Spruch steht auf einer Karte in meinem Schreibzimmer und es stimmt. Nach Absagen für Kurzgeschichten und einer sehr mitfühlenden und Absage für ein anderes Projekt nahm ich tatsächlich den Mut zusammen, schickte noch einmal mein Exposé und die Leseprobe los. Was dabei rausgekommen ist, sehr ihr auf dem Bild 😉

Doch um was geht es hier eigentlich?
Vom Verlag aus, hätte ich schon früher etwas sagen können, ich wollte jedoch warten und platze jetzt endlich raus damit:

Meine rebellischen Schutzengel wagen gemeinsam mit dem Amrun Verlag und mir einen kompletten Neustart. Jaha! Dastan (Neuer Titel noch nicht feststehend) wird neu aufgelegt und noch in diesem Jahr im neuen Gewand auf euch losgelassen werden. Wer kann sich noch an den verpeilten Edmund erinnern? Wer an die Welt des Nihilis und wer von euch ist auch ein Fan von Snapz und Ethan? Und wer würde zu gerne mal mit Dastan ein Misty Cloud trinken?
Und wer von euch kennt die Geschichte rund um die Engeldatei noch nicht und möchte sie gerne kennenlernen?

Ich freue mich auf jeden fall tierisch auf die Wiederbelebung und die Zusammenarbeit mit dem Amrun Verlag

Und wie geht es jetzt mit dem Schreiben weiter?

Das fertige Azurum-Manuskript ist in der Testlesephase einer Betaleserin. Das Exposé ist so weit fertig und wartet nach dem Feedback des Skripts noch auf den Feinschliff. Und dann?
Das könnt ihr im Social Media Post (Insta und FB) nachlesen. Ich habe das Thema des Autorensonntags aufgegriffen und über »meinen Weg zur Agentur« geschrieben.

HIer geht es zum Post: https://www.instagram.com/p/CRw2CdVrGLC/?utm_source=ig_web_copy_link

Ansonsten beginne ich gerade mit einer märchenhaft, düsteren Novelle. Ich freue mich so sehr, diese Geschichte zu schreiben. Der anfängliche Wunsch, eine Geschichte in dieser Welt spielen zu lassen wurde ziemlich spontan zu etwas Ernstem und zu einer Herausforderung, die ich nur zu gerne annehme.

Eure Feder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s